Mental fit durch mentales Training (OÖN)

Die Techniken des mentalen Trainings sind längst nicht mehr nur Spitzensportlern und Führungskräften vorbehalten. Die Strategien des mentalen Trainings können eben neben dem Sport- und Businessbereich auch für sämtliche alltäglichen Herausforderungen angewandt werden und es gelingt das eigene Potential zu erhöhen und den „eigenen Geist“ zu beherrschen. Durch die unterschiedlichsten Methoden wird die sportliche Leistungsfähigkeit optimiert, die Selbstsicherheit erhöht und die Selbstführungskompetenz verbessert.

Mental fit durch mentales Training (OÖN) weiterlesen

Burn out – „Work-life-balance“ – Studiostunde Radio Arabella

Das Gehirn funktioniert genauso wie vor 30000 Jahren, aber die Situation der Ruhezeiten hat sich in den Jahren geändert. Heute gibt es für das Gehirn, bzw. wird dem Gehirn keine Ruhezeit gegönnt und zugestanden.

Heute spricht man von einer neuen Volkskrankheit, dem Burnout. Dieses ist gekennzeichnet durch eine chronische Überforderung, ein klassisches Kennzeichen ist die mangelnde Regenerationsfähigkeit, gekoppelt mit der permanenten Stresssituation. Die Persönlichkeit spielt hier die wichtigste Rolle, sie ist geprägt durch folgendes: „Wie gehe ich selber mit Stress um?“ – wie geht man mit Stressoren, Freizeitstress und gesellschaftlichen Faktoren um.

Burn out – „Work-life-balance“ – Studiostunde Radio Arabella weiterlesen

MeNow – auf der Suche nach dem Ur Ich

Training MeNow – auf der Suche nach dem Ur Ich

 Kennen Sie ihn auch? Genau, den inneren Schweinehund, oder inneren Faulpelz, oder auch inneren Kritiker. Vielleicht kommt er immer dann, wenn Sie sich bewegen wollen, oder wenn Sie gewisse Arbeiten zu erledigen haben, oder auch in Früh wenn Sie nicht aus dem Bett kommen. Er ist ein ständiger Begleiter, einmal mehr präsent, dann wieder weniger. Haben Sie sich auch schon mal gedacht, wie schön es wäre wenn nicht ER unser Leben bestimmen würde? Wenn ER es uns nicht immer so schwer machen würde unsere Ziele auch tatsächlich umzusetzen?

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, sind Sie bei uns genau richtig!

MeNow – auf der Suche nach dem Ur Ich weiterlesen

Teammediation anstelle von Teambuilding?

In der Fachzeitschrift Perspektive Mediation (Ausgabe 1/2016) wird eine Konfliktbearbeitung eines Teams in Form einer Fallreflexion beschrieben. Im Folgenden finden Sie eine Kurzzusammenfassung, weiter unten den gesamten Artikel zum Nachlesen.

Führungskräfte entscheiden sich bei Konflikten oftmals für „Light Variationen“ der Konfliktbearbeitung wie beispielsweise Teamentwicklungsseminare. Ohne erfolgreicher Konfliktbearbeitung in Form von mediativen Gesprächen werden diese wohl kaum den gewünschten Erfolg erzielen. Die von einer destruktiven Vergangenheit in eine konstruktive Zukunft führende Methode nach Galtung bzw. Hinnen trifft schnell den Kern des Problems, spart Zeit und dient der gemeinsamen Orientierung.

Teammediation anstelle von Teambuilding? weiterlesen

Supervision im Gesundheitsbereich

Gerade im Gesundheits- und Sozialbereich ist Supervision in vielen Einrichtungen ein bereits ein  wichtiges, standardisiertes und kontinuierliches  Instrument zur ständigen Weiterentwicklung. Längst greifen jedoch noch nicht alle health and social care Bereiche darauf zurück. Daher drängen sich folgende Fragen auf: Was ist Supervision? Cui bono –  was sind die Vorteile, was der Nutzen?

Supervision im Gesundheitsbereich weiterlesen

Betriebliche Gesundheitsförderung – Stressmanagement

Die betriebliche Gesundheitsförderung hat zum Ziel Krankheiten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorzubeugen sowie die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen am Arbeitsplatz zu stärken und vor allem langfristig zu erhalten bzw. zu erhöhen. Denn neben einer hohen Qualifizierung sind es vor allem motivierte und gesunde MitareiterInnen, welche zu einer erhöhten wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit von Unternehmen beitragen. Betriebliche Gesundheitsförderung kann somit durchaus als moderne Unternehmensstrategie bezeichnet werden und bringt sowohl den Unternehmen wie auch den Beschäftigten Vorteile.

Betriebliche Gesundheitsförderung – Stressmanagement weiterlesen

Stress und Ernährung bei Radio Arabella

Noch vor der Haupturlaubszeit waren Andreas Urich und Erika Mittergeber (www.dieessperten.at) zu Gast in der Studiostunde bei Radio Arabella. Es wurde der Zusammenhang zwischen Stress und Ernährung dargelegt, darüber informiert und Maßnahmen für eine gesunde Ernährung sowie professionellem Stressmanagement besprochen. Sich für Mahlzeiten und sich selbst Zeit nehmen sind wichtige Voraussetzungen für einen gesunden Lebensstil. Gewohnheiten, welche das Gehirn so sehr liebt, können durch Training verändert werden, genauso wie die persönlichen Stressverstärker: sei beliebt, sei perfekt, sei stark, sei vorsichtig, ich kann nicht. Diese stehen einem effizienten Stressmanagement oft im Weg. Planen Sie, als ersten Schritt, (Essens)pausen in ihre Wochen- und Tagesplanung ein.

Stress und Ernährung bei Radio Arabella weiterlesen

Mut zur Veränderung (OÖN)

Wie Veränderung ganz natürlich funktioniert, zeigt uns die Natur mit ihrem wunderschönen Wandel in den Jahreszeiten. Gestatten Sie noch einen kurzen gedanklichen Rückblick auf den 31.12.2014. Oh, da war doch was, oder? Haben Sie Neujahrsvorsätze gefasst und Pläne für Veränderung geschmiedet? Oder gleich gar keine gemacht, aus Angst diese nicht durchzuhalten? Was ist daraus geworden? Ist es Ihnen gelungen, langfristig für Veränderung zu sorgen, um eine bessere Lebensqualität zu erhalten und eine gesündere Lebensweise zu führen?

Mut zur Veränderung (OÖN) weiterlesen

Bedürfnisorientierte Kommunikation (NÖN)

Die bedürfnisorientierte Kommunikation oder besser bekannt unter gewaltfreier Kommunikation wurde in den 60er Jahren von M. Rosenberg entwickelt. Sie ist eine andere Form der Kommunikation, die sich an den Bedürfnissen von Menschen orientiert. Dr. Rosenberg, der heuer im Februar verstorben ist, gründete auch das Center for Nonviolent Communication. Aus diesem Center ist eine internationale gemeinnützige Organisation geworden, welche Trainings zur gewaltfreien Kommunikation anbietet.

Was kann eine derartige Kommunikation bewirken?

Bedürfnisorientierte Kommunikation (NÖN) weiterlesen

Positive Glaubenssätze erhöhen die Lebensqualität (OÖN)

In den Oberösterreichischen Nachrichten erschien bereits im Jänner ein Artikel über Glaubenssätze. Hier nochmals die wichtigsten Aspekte zusammengefasst:

Unser Unbewusstes unterscheidet nicht zwischen wahr und falsch. Dies bedeutet, dass je nachdem was Menschen im Laufe des Lebens über sich hören- beispielsweise im Rahmen der Erziehung oder aber auch was sie über sich selbst denken – danach leben. Dies kann eine wesentliche Beeinträchtigung der Lebensqualität nach sich ziehen. Vor allem daraus resultierende Ängste erschweren einem das Leben.

Positive Glaubenssätze erhöhen die Lebensqualität (OÖN) weiterlesen